Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Logistik, Anfahrt- und Wegzeiten

Logistik, Anfahrt- und Wegzeiten
Mapa zona ubicación del Caminito

 

Der Caminito del Rey befindet sich inmitten einer komplexen Naturlandschaft, umgeben von schwer zugänglichen Stauseen, Bergen, Schluchten und Tälern. Eben aus diesen Gründen ist es nicht möglich, den Klettersteig mit konventionellen Verkehrsmitteln zu erreichen. Man muss den langen Weg zum Eingang zu Fuß zurücklegen.

Es ist eine Sache das Gebiet zu erreichen und eine ganz andere zum Kontrollhäuschen zu gelangen, die Wanderung über den Klettersteig zu absolvieren und schließlich wieder zum Parkplatz oder Bahnhof von El Chorro – Caminito del Rey (Álora) zurückzukehren, deshalb sollte man genug Zeit einplanen (hier in Stunden angegeben). Bei dem Caminito del Rey handelt es sich nicht um einen Rund-, sondern Zielwanderweg, der von Norden nach Süden geht. Deshalb muss der Besucher seinen Rückweg selbst organisieren. Man kann diesen zu Fuß antreten, aber es ist sicherlich am einfachsten den Shuttelbus-Service zu nutzen. Das Busunternehmen gehört nicht direkt zum Caminito del Rey (wird von einer Privatfirma organisiert) und pendelt zwischen dem nördlichen Eingang (Ardales) und dem  südlichen Eingang (El Chorro, Álora) in beide Richtungen hin und her. Die Fahrkarten sind sehr günstig (1,55 € oder 0,94 €, für diejenigen, die eine Abofahrkarte für die Region Málaga haben). Wir empfehlen, dass der Besucher sein Fahrzeug auf einem der ausgewiesenen Parkplätze abstellt und nach dem Besuch des Caminito del Rey entweder zu Fuß oder mit dem Shuttlebus wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrt. Wer zu Fuß geht, sollte die Entfernung und auch andere Faktoren, wie das Wetter, das Tageslicht je nach Jahreszeit, den Verkehr auf den engen Landstraßen, etc. in Betracht ziehen. 

Das vorherige Foto aus der Vogelperspektive gibt uns eine Idee über die Komplexität dieser Naturlandschaft. Hier sind die für die Besucher wichtigsten Orte, wie die Parkplätze, der Nordeingang in Ardales, der Südausgang in Álora, der Königspfad (die Wanderwege und Klettersteige), sowie die Strecke des Shuttlebuses und die Zufahrten sowohl von Álora oder von Ardales, gekennzeichnet. Sogar das sich noch im Bau befindende Besucherzentrum kann man hier erkennen.

 

1) MIT DEM AUTO ODER ZUG ZUM CAMINITO DEL REY

Mit dem Auto

Von Málaga nach Ardales oder Álora

Von Málaga aus nimmt man die A-357 in Richtung A-444 und fährt an den  Gemeinden von Cártama, Pizarra, Carratraca und Ardales vorbei. Diese Strecke ist 59,1 Kilometer lang und man braucht mit dem Auto etwa 50 Minuten. In Pizarra kann man auch die Landstraße nach Álora nehmen und von dort aus auf der A-343 in Richtung Bahnstation El Chorro fahren. Diese Strecke ist länger (ca. 60 Kilometer) und man braucht etwas über eine Stunde. Die Straße ist schmaler und kurviger.

Von Antequera

Von den meisten Teilen Andalusiens, die nördlich des Caminito del Rey liegen, ist es am sinnvollsten bis nach Antequera (normalerweise über die Autobahn A-92) zu fahren und von dort aus kann man zwischen zwei Routen wählen. Die erste geht in Richtung Campillos (A-384) bis zu den Stauseen El Chorro (Pantano El Chorro; A-357 und MA-451) im Gemeindebezirk von Ardales. Diese Strecke ist ungefähr 55 Kilometer lang und man braucht ca. 54 Minuten.

Es gibt eine andere Strecke von Antequera nach  Valle de Abdalajís (A-343) und von dort aus bis zum Bahnhof von El Chorro (MA-226). Die Straßen sind teilweise sehr schmal, kurvig und haben nicht immer den besten Straßenbelag, aber dies ist die kürzeste Strecke (ungefähr 34 Kilometer in zirka 45 Minuten).

Von Ronda

Schließlich kann auch von Ronda aus der Provinz Cádiz (A-367) nach Ardales gelangen. Hier nimmt man die A-444, wie anfänglich beschrieben. Diese Strecke ist ungefähr 60 Kilometer lang und man braucht ca. eine Stunde.

Vuelta a España 2015. Paso por Caminito

Mit dem Zug

Natürlich kann man auch mit dem Nahverkehrszug Álora erreichen. Für Fahrtzeiten und Preise informieren Sie sich bitte bei der Spanischen Bahngesellschaft RENFE

Parada autobus lanzadera estación ferrocarril El Chorro, Álora

 

2) PARKEN UND ZUM KONTROLLHÄUSCHEN AM EINGANG GELANGEN

Bei der Ankunft hat der Besucher zwei Möglichkeiten zum Kontrollhäuschen gelangen, je nachdem ob man mit dem Auto oder dem Zug anreist.

a) Mit dem Auto

Wenn man mit dem Auto anreist, muss man bedenken, dass man zwischen 3,5 und 4,5 Stunden braucht, um zum Kontrollhäuschen zu gelangen, den Caminito zu absolvieren und wieder zum Parkplatz zurückzukehren. Im Folgenden stellen wir zwei Alternativen dar:

a.1) 1. Variante: Das Fahrzeug am südlichen Ausgang  in El Chorro (Álora) parken.

In diesem Fall muss man mit einer Stunde bzw. anderthalb Stunden rechnen, bevor man den Eingang des Caminito erreicht. Die Zeit teilt sich wie folgt auf:

1) Ungefähr 30 Minuten Wartezeit auf den Shuttlebus am Bahnhof, der El Chorro mit dem Staussee Conde de Guadalhorce in Ardales verbindet. Mehr Informationen unter:  documento adjunto.

Parada autobus lanzadera estación ferrocarril El Chorro, Álora

2) Ungefähr 20-25 Minuten Fahrzeit mit dem Shuttlebus (je nach Verkehrslage).

Parada autobus lanzadera estación ferrocarril El Chorro, Álora

3) Zwischen 20 und 50 Minuten für die Strecke vom Stausee Conde de Guadalhorce bis zum Kontrollhäuschen im Wasserkraftwerk Gaitanejo, je nachdem, ob man sich für den kurzen Weg durch den Tunnel entscheidet, der sich 200 Meter vor dem Restaurant El Kiosko befindet. (Dabei handelt es sich um den sogenannten kleinen Tunnel, túnel pequeño).

Tunel-acceso al camino hacie el Caminito-del-Rey

-  Der längere Weg beginnt am sogenannten Königssessel (sillón de Alfonso XIII) und führt durch den großen Tunnel, der direkt am Restaurant El Kiosko liegt. Der Weg ist ausgeschildert, geht bergab und ist ca. 2,7 km lang. Dieser Weg ist sehr schmal und ist für größere Gruppen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Restaurante El Kiosco. Túnel

4) Zwischen 15 und 30 Minuten Wartezeit am Kontrollhäuschen, bis alle Besucher der jeweiligen Eintrittszeit eingetroffen sind.

Caseta de control de acceso Norte al Caminito del Rey 9
a.2) 2. Variante: Das Fahrzeug am nördlichen Eingang in Ardales in der Gegend des Stausees Conde de Guadalhorce parken

Diese Variante ist weniger zeitaufwendig, als die vorherige. Man folgt nur den Punkten 3.) und 4.), muss aber am Ende der Wanderung (in El Chorro,  am südlichen Ausgang) wieder zum Nordeingang zurückkehren. Dafür benutzt man den Shuttlebus (Schritte 1.) und 2.). Mittags können die Wartezeiten von El Chorro zum Nordeingang je nach Fahrgästen variieren.

b) Mit dem Zug

In diesem Fall kommt man am Bahnhof El Chorro – Caminito del Rey (Álora) an. Man sollte sich sowohl über die Ankunfts- als auch Abfahrtszeiten der Spanischen Bahngesellschaft (RENFE) und die dazugehörigen Abfahrtzeiten der Shuttlebusse erkundigen.

Estación de ferrocarril de El Chorro

Klicken Sie hier für Informationen über den Fahrplan:

- Fahrzeiten ferrocarril
- Fahrzeiten autobús lanzadera.

 

3) DIE WANDERUNG AUF DEM KÖNIGSPFAD

Die Gesamtstrecke des Caminito del Rey ist 7,7 Kilometer lang. Davon sind die Zugänge 4,8 Kilometer und der Klettersteig 2,9 Kilometer lang. Bei den Klettersteigen (dem bekanntesten Teil) handelt es sich um eine Entfernung von 2,9 km zwischen Ein- und Ausgang, davon sind 1,5 km Klettersteig und 1,4 km Sand- und Forstwege.

Die geschätzte Wanderungszeit für den ganzen Caminito del Rey (von einem bis zum anderen Klettersteig, sowie die Sand- und Forstwege, um das Gelände zu erreichen/zu verlassen) beträgt 3 bis 4 Stunden. Seit dem 1. Oktober 2015 ist die Wanderung nur noch in eine Richtung möglich, nämlich vom Nordeingang (Ardales) zum ehemaligen Südeingang (El Chorro, Álora).

El Caminito del Rey. Foto de Juan María Álvarez

In dieser Richtung geht der Weg bergab, dass heißt, er ist deutlich bequemer und man kann ihn in weniger Zeit absolvieren.

  1. Von der Umgebung des Stausees Graf des Guadalhorce gibt es zwei Wege: Der erste und kürzere geht durch einen Tunnel (der erst kürzlich beleuchtet wurde) und sich etwas vor dem Restaurant El Kiosko befindet. Dieser führt bis zum Kontrollhäuschen am Wasserkraftwerk Gaitanejo. Insgesamt braucht man 20 Minuten. Der zweite ist etwas länger und beginnt am Königssessel von Alfonso XIII. Der Weg geht bergab und für die 2,7 km braucht man ungefähr 50 Minuten.
  2. Vom Kontrollhäuschen bis zum Beginn der Klettersteige: 10 Minuten.
  3. Wanderung innerhalb des kontrollierten Teils: Klettersteig – Hoyo Tal – Klettersteig: 150 Minuten.
  4. Vom Ausgang des Klettersteiges in El Chorro (Álora) zum Kontrollhäuschen: 15 Minuten.
  5. Vom Kontrollhäuschen (Álora) bis zum Bahnhof: 15 Minuten (nochmal zur Erläuterung, die Entfernung zwischen Punkt 4 und 5 sind 2,1 km). 

Am Ende der Wanderung nimmt man den Zug oder geht zum Parkplatz El Chorro zurück, wo man vorher sein Fahrzeug abgestellt hat. Besucher, die zum Nordeingang zurück müssen, können das per Shuttlebus oder zu Fuß tun. Wie bereits erwähnt, aber wir wiederholen es nochmals, ist der Weg zu Fuß lang und geht an der Landstraße entlang, die oftmals keinen Randstreifen hat.