Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Die Zeit des Spanischen Bürgerkrieges

Die Zeit des Spanischen Bürgerkrieges

Das Wasserkraftwerk des Chorro war der Ursprung für das lange und erfolgreiche Leben der Sociedad Hidroeléctrica del Chorro. Während des 20. Jahrhundert verfolgte das Unternehmen eine Politik der Expansion und der Verstärkung der Produktion und der Verteilung der elektrisch erzeugten Energie. In den Jahren vor dem Spanischen Bürgerkrieg konzentrierte man sich auf die Verbesserung der Installationen der Produktion, dem Transport und der Verteilung und kämpfte gegen Übervorteilung an. In diesen Jahren begannen auch die geschäftlichen Beziehungen mit anderen führenden Unternehmen der Stromproduktion, wie zum Beispiel Sevillana de Electricidad oder Mengemor.Gran presa del pantano del Chorro. Séquito de su majestad el Rey Alfonso XIII

Während des Krieges versorgte El Chorro auch Gebiete außerhalb seines Radius, da viele Betriebe von Krieg betroffen waren und folglich weniger Strom produzieren konnten. Nach dem Ende des Krieges begann El Chorro mit einer weitreichenden Expansionspolitik inner- und außerhalb der Provinz. Auf diese Weise produzierte und versorgte El Chorro Ende der vierziger Jahre Málaga und die Provinz, Almería und die Provinz, und die wichtigsten Städte, wie Granada, Córdoba und Sevilla. Zehn Jahre späte kaufte El Chorro das Unternehmen Eléctrica del Segura, S.A. mit dem es nun auch eine große Anzahl von Städten und Dörfern in Murcia mit Strom versorgen konnte.