Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Die Provinzregierung setzt auf die Wiederaufstehung des Tourismussektors der Gemeindebezirke in der Umgebung des Caminito del Reys

Presse

Die Provinzregierung setzt auf die Wiederaufstehung des Tourismussektors der Gemeindebezirke in der Umgebung des Caminito del Reys

Das Projekt, das von dem Umweltamt und der Stadtentwicklung sowie dem Unternehmen Turismo und Planificación Costa del Sol vorangetrieben wurde, basiert auf der SICTED Methode

Die Provinzregierung Málagas hat mithilfe des Umweltamtes, Amtes für Stadtentwicklung und des Unternehmens Turismo y Planificación Costa del Sol das SICTED-Zertifikat für die Qualitätskontrolle von Reisezielen eingeführt, um den Tourismussektor der Gegend um den Caminito del Rey wieder zu beleben und außerdem Verbesserungskriterien für alle die Unternehmen und Institutionen festzulegen, die zu diesem Sektor gehören.

In diesem Sinne hat die Provinzregierung vor Kurzem eine Veranstaltung ausgerichtet, an der auch die Abgeordnete für Umwelt und Stadtentwicklung, Marina Bravo, der Geschäftsführer von Turismo Costa del Sol, Arturo Bernal, Gemeindevertreter von Álora, Ardales, Antequera, Carratraca und Valle de Abdalajís, die Vorsitzende für touristische Qualität und Innovation der andalusischen Regierung, Mª Carmen Arjona, sowie Projektleiter für Andalusien teilgenommen haben. Auf dem Zusammentreffen wurden die Strategien für das Management und die ständige Qualität des Reiseziels erarbeitet, sowie die technisch notwendigen Mittel festgelegt, um dieses zu erreichen.

Bravo verwies dabei auf das Hauptziel des Projekts, ein gleichmäßiges Qualitätsniveau der touristischen Serviceleistungen am Reiseziel zu erreichen. Dazu gehören sowohl die direkten Unternehmen der Touristikbranche als auch solche, die indirekt zur Ausbildung der Branche beitragen. SICTED bewirkt auf diese Weise eine Verbesserung der Qualität des Reiseziels und trägt damit weiterhin zur Bildung eines umfassenden Bewusstseins des Reiseziels und der Identifizierung der gemeinsamen Ziele aller zur Branche gehörenden öffentlichen und privaten, touristischen und nicht touristischen Vertretern bei.

Das öffentlich-private Programm wurde vom spanischen Tourismusministerium entwickelt und arbeitet mit der örtlichen, regionalen und staatlichen Verwaltungen zusammen. Bei der Behörde, die für den Impuls der Maßnahmen und Verbesserungsvorschläge einer qualitativ hochwertigen Tourismusbranche am Caminito del Rey verantwortlich ist, handelt es sich um einen Verwaltungsrat für die Qualität des Reiseziels, zu dem die verschiedenen Verwaltungen gehören und bei dem auch die lokalen Unternehmen repräsentiert werden.

Die Unternehmen und touristischen Dienstleister der Gemeindebezirke von Álora, Antequera, Ardales, Carratraca und Valle de Abdalajís sind die Endempfänger des Projekts, wobei ihre Teilnahme freiwillig und für sie kostenlos ist.

Die Unternehmen werden mit Handbüchern bewährter Praktiken arbeiten und eine Reihe von Verpflichtungen für die Verbesserung ihrer Serviceleistungen eingehen. Diese Verbesserungsstrategien hängen mit den internen Arbeitsabläufen der Firmen zusammen. Dabei werden Aspekte, wie das Personalmanagement, die Kunden- und Zuliefererkartei, die Kommerzialisierung, die Umweltkontrolle und alle anderen Produktionsprozesse berücksichtigt, um somit die Kundenzufriedenheit und ihre Treue zu maximieren.