Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Der Caminito del Rey gehört schon zu den sogenannten „Infowanderwegen“ und bietet den Besuchern Wifi, Informationen, Beleuchtung und USB-Aufladestationen

Presse

Der Caminito del Rey gehört schon zu den sogenannten „Infowanderwegen“ und bietet den Besuchern Wifi, Informationen, Beleuchtung und USB-Aufladestationen

Die pilzähnlichen Geräte sind solarbetrieben und dienen auch als Messgeräte für Wetterbedingungen und zur Durchgangskontrolle

Sie werden auch auf dem Küstenwanderweg und dem Großen Wanderweg Málagas installiert, die gemeinsam mit dem Caminito del Rey die „Große Herausforderung“ bilden

Der Caminito del Rey bietet den Besuchern bereits jetzt einen Service von Informationspunkten mit Wifi, Informationen, Beleuchtung und USB-Anschlüssen und gehört mit diesen pilzförmigen Informationspunkten auf der Strecke durch die Landschaft von ElChorro und über die Hängebrücke der Gaitanes-Schluchtjetzt auch zu den sogenannten „Infowanderwegen“ (Infosenderos).Es wurden zwei auf den beiden Eingängen von Álora und Ardales installiert.

Darüber hinaus bieten die Informationspunkte noch weitere Funktionen, wie die nächtliche Beleuchtung, Datenübertragung für die Benutzer und sogar einen Alarm zur Früherkennung von Bränden.

Diese Einrichtungen werden dank er Wifi-Verbindung Informationen über die Pflanzen- und Tierwelt, die Umwelt und die unmittelbaren Sehenswürdigkeiten, das Hotelangebot und die typischen Geschäfte der Gegend liefern und damit dieses Erlebnis des Aktiv-Tourismus noch verbessern.

Die Informationen, auf die der Besucher zurückgreifen kann, werden die Wirtschaft der Gegend ankurbeln, vor allem weil man mit Geschäften und Restaurants der Gegend zusammenarbeitet, um eben das kommerzielle Potenzial zu steigern. Die Geschäfte und Restaurants können über Preise, Menüs oder spezielle Angebote informieren.

Solarbetrieben ohne Kosten

Diese Geräte wurden von der Firma Sunrise Gridfree, gegründet von ehemaligen Mitarbeitern der Firma Isofotón, und mit der Unterstützung der Provinzregierung von Málaga und dem Stadtrat Málagas hergestellt.

Der Energieverbrauch der Informationspunkte wird mit Solarenergie betrieben und das ermöglicht die Installierung an praktischen jedem Platz und einfache Lageveränderung je nach Notwendigkeit. Sie sind weiterhin so entworfen, dass sie sich in die Umgebung einpassen, keinen Einfluss auf die Umwelt haben und keine Kosten verursachen. Sie erzeugen eine Beleuchtung für 12 Stunden.
Sie erheben und speichern Daten für Statistiken, registrieren den Personendurchgang an diesem Punkt und ermöglichen so bessere Erkenntnisse über die Nutzung und die Vorzüge der Besucher, und sind weiterhin Umweltstationen, die Daten über die Luft, Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Windstärke oder den Luftdruck sammeln. Darüber hinaus zeigen sie Gase, wie Kohlendioxid, Methan, Schwefel, Ozon oder Staubpartikeln auf.

Die Geräte können über ein GPS-System geortet werden, um Diebstahl vorzubeugen und eine Online-Überwachung und Aktualisierung zu ermöglichen. Auf diese Weise können sie von der Provinzregierung und den Stadtgemeinden ferngesteuert werden.

Die Informationspunkte werden auch auf dem Küstenwanderweg und dem Großen Wanderweg Málagas installiert, die gemeinsam mit dem Caminito del Rey die „Große Herausforderung“ bilden.